Leuschnerstraße 13 · 21031 Hamburg
Telefon 040 / 428 93 78 12 · schule-leuschnerstrasse@bsb.hamburg.de

Schulhund

Hallo, liebe Kinder und Eltern!

schulhund_01Ich bin Balou, ein Ende März 2012 geborener Großpudel. Ich bin ein Schulhund mit Ausbildung. Das Konzept, das sich hinter mir verbirgt heißt „hundgestützte Pädagogik in der Schule“ (kurz: HuPäSch). Untersuchungen haben ergeben, dass der gezielte Einsatz eines Hundes erstaunliche Veränderungen in der Klasse bewirkt. Positive Sozialkontakte werden gefördert, die Stimmung hellt sich auf, gerade wenn etwas einmal nicht so gut klappt. Über die vielen positiven Effekte der hundgestützten Pädagogik werden sehr viele Informationen unter www.schulhundweb.de  zusammengetragen. Ein Besuch lohnt sich!

Oft darf ich zur Unterstützung mit in die Klasse 4b. Meine Chefin, Frau Benjamin ist Klassenlehrerin in dieser Klasse. Wenn sie dort unterrichtet, begleite ich sie gern. Immer, wenn „meine“ Viertklässler leise sind, gut aufgeräumt haben und sich nicht streiten (also fast immer 😉 darf ich mit in den Unterricht. Manchmal kann ich mit den Kindern spielen und kuscheln. Außerdem prüfe ich, ob der Boden gut gefegt wurde oder ob noch etwas zum Herumkauen liegen geblieben ist. Natürlich nehme ich auch Geruchsproben, ob die Brotdosen für die Kinder ordentlich befüllt wurden. Aber die Kinder passen gut auf mich auf, weil sie möchten, dass ich nichts Falsches hinunterschlucke und ein gut erzogener Hund werde, der noch lange als Schulhund Freude hat. Am liebsten klaue ich übrigens den Tafelschwamm oder eines unserer Plüsch-Schafe… Dann müssen alle lachen. Aber manchmal, wenn ein Kind traurig ist, kann ich auch gut trösten. Wenn die Kinder konzentriert arbeiten oder wenn ich müde bin, lege ich mich in meine Box zum Schlafen.  „Meine“ Viertklässler wissen schon ganz viel über Hunde und kennen alle wichtigen Regeln, damit für mich der Unterricht  schön und nicht anstrengend ist. Daher wissen sie z.B., dass ich sehr empfindliche Ohren habe und Krach oder Streit nicht so gut ertragen kann.

schulhund_02Manchmal laden mich auch andere Klassen zu einem Besuch ein. Dann komme ich gemeinsam mit meinem Frauchen und wir alle unterhalten uns über das richtige Verhalten im Umgang mit Hunden und über  alles, was Hunde brauchen, um sich wohl zu fühlen. Wenn ich mich ganz ruhig hinlege, trauen sich manchmal auch ängstliche Kinder, mich zu streicheln. Darüber freue ich mich sehr.

Mit meiner Chefin besuche ich zur Entspannung einen „Mantrailing“-Kurs und lerne dort, nach vermissten Personen zu suchen. Dann kann ich meine gute Nase einsetzen und darf in meinem Geschirr sogar an der Leine ziehen!

Seit April 2014 sind meine Chefin und ich ein geprüftes „Therapiehund-Team“. Wir haben viel über die Methodik des pädagogischen und therapeutischen Einsatzes von Hunden gelernt und meinen Einsatz in einer Schwerstbehinderten-Wohngemeinschaft in Koberg trainiert.

Bei weiteren Fragen können Sie / könnt Ihr Euch gern an meine Chefin Frau Benjamin wenden oder auch einmal im Internet unter www.schulhundweb.de gucken!

Weitere Informationen können Sie / könnt Ihr auch im Schulhundkonzept für unsere Schule nachlesen.


Tropfen-rechts